Trendige Modellvarianten der Motorrad-Roller 125ccm

125 ccm Motorroller Firejet

Firejet 125 GS

Die nächsthöheren Motorenausführungen, die zurzeit in leistungsstarken 50 ccm Motorrollern integriert werden, sind die 125 ccm Antriebssysteme. Die Hubraumgröße der Motoren beträgt 125 ccm und macht diese Fahrzeuge zu den motorisierten Kleinfahrzeugen der Mittelklasse, mit denen auch die Autobahnen befahren werden dürfen. Um einen Motorrad-Roller 125 im öffentlichen Straßenverkehr einsetzen zu können, werden an die Fahrzeugführer besondere Ansprüche gestellt.

Ob sie diesen gerecht werden können, zeigt sich erst nach dem Bestehen der Fahrerlaubnis. Sind die Fahrzeuge durch eine eingebaute Drossel in ihrem Fahrtempo reduziert und können nicht schneller als 80 km/h mithalten, dürfen bereits 16-jährige Fahrinteressenten mit einem Führerschein der Klasse A1 oder 1b diese Roller nutzen. Ab einem Alter von 18 Jahren sind die Motorrad-Roller 125 ccm unabhängig von deren Geschwindigkeitsparameter zulässig. Verlangt wird ein Führerschein der Klassen A oder 1a, wenn die Leistungsfähigkeit der Scooter nicht größer als 25 KW ist. Marktführer im Bereich der Motorrad-Roller 125 ccm ist gegenwärtig der Fahrzeughersteller Yamaha.
Continue reading

Regenstiefel – ideal bei feuchtem Wetter

Regenstiefel – ideal bei feuchtem Wetter

Rollerfahrer, welche das unangenehme Gefühl nasser Füße erleben mussten, werden sicher begeistert sein, wenn sie erfahren, dass es jetzt auch hochwertige Regenstiefel für die Cruiser gibt. Die Regenstiefel waren bislang überwiegend den Bikern vorbehalten. Da sich die Leistungsfähigkeit der Motorroller im Laufe der Zeit immens erhöht hat und gerade die Tourenroller immer mehr gefahren werden, sind Regenausrüstungen unverzichtbar geworden.

Die fertigungsspezifischen und materialbezogenen Eigenschaften der Regenstiefel für Rollerfans weichen von denen der Rollerstiefeln in einigen Parametern ab. Aus diesem Grund werden die Regenstiefel nicht als eigentliches Schuhwerk benutzt. Diese Ausrüstungen sind in der Absicht entwickelt worden, dass die Stiefel einfach über das momentane Schuhwerk gezogen werden, wenn ein Regenschauer in Sicht ist. Es geht also bei den Regenstiefeln für Scooterfahrer vorrangig um eine Überziehvariante. Wer keine wasserdichten Stiefel auf dem Motorroller tragen möchte, für den sind die überziehbaren Regenstiefel eine optimale Lösung.
Continue reading

Kleine Preise mit großer Wirkung – Schlaue Verbraucher kaufen einen Motorroller

Kleine Preise mit großer Wirkung – Schlaue Verbraucher kaufen einen Motorroller

Mobil möchte jeder sein. Sich allerdings in der heutigen Zeit ein Auto zu kaufen, ist das falsche Signal. Zu teuer ist der Anschaffungspreis. Aber auch die übrigen Kosten für die Versicherung oder das Benzin sprengen das Budget so mancher Haushalte. Doch keiner muss deshalb auf die Mobilität verzichten. Schlaue Verbraucher kaufen sich stattdessen einen Motorroller. Der ist nicht nur im Kaufpreis unschlagbar günstig, sondern auch die Folgekosten halten sich in Grenzen. Auswahl gibt es genug. Die Palette reicht von 25 km/h Mofarollern bis hin zu 125-ccm-Motorrollern, mit denen auch locker Überlandfahrten möglich sind. Wer Zweirädern eher skeptisch gegenübersteht, kann sich für einen Dreiradroller entscheiden. Das zusätzliche Hinterrad sorgt für mehr Stabilität. Deswegen wird er auch gerne von älteren Fahrern genutzt.

Keine Parkplatzsuche und kein hoher Benzinverbrauch
Continue reading

“Hardgepäck” für rasante Scooterfahrten

Die Frage nach der Mitnahme von Gepäck auf Motorrollern ist in der Praxis durchaus ein Thema, welches sowohl für die Kurz- als auch für die Langstreckenfahrer relevant ist. Ob man sich nun mit dem Motorroller im Stadtverkehr bewegt oder sich für die Bewältigung einer weiten Tour entscheidet, Gepäck fällt in irgendeiner Art und Weise immer an.
Erfindungsreiche Hersteller haben sich schon längst Gedanken gemacht, wie die Scooterfans in dieser Hinsicht unterstützt werden können. Auf den ersten Anschein ergeben sich bei den Motorrollern aufgrund der speziellen Fahrwerks- und Karosseriegestaltung gar nicht so viele Möglichkeiten, um hier und da eine Gepäckvorrichtung zu positionieren. Dies muss außerdem so umgesetzt werden, dass die Fahrsicherheit und Bewegungsfreiheit des Fahrzeugführers und des Sozius nicht eingeschränkt sind.

Das mitzunehmende Gepäck sollte am besten in festen Behältnissen untergebracht werden. Dies hat den Vorteil, dass die entsprechenden Utensilien nicht verloren gehen können sowie vor Wind, Wetter und Schmutz geschützt sind. Von den Motorrädern stammen die sogenannten Tankrucksäcke, die ursprünglich bei diesen Fahrzeugen im Bereich des Kraftstofftanks befestigt wurden. Auch für Benzinroller sind die Tankrucksäcke ideal. Befestigt werden die Tankrucksäcke in unterschiedlichen Designs und Größen unmittelbar an den Benzinbehältern. Dies geschieht über extrem haftstarke, magnetische Halterungspunkte.
Continue reading