Regenstiefel – ideal bei feuchtem Wetter

Regenstiefel – ideal bei feuchtem Wetter

Rollerfahrer, welche das unangenehme Gefühl nasser Füße erleben mussten, werden sicher begeistert sein, wenn sie erfahren, dass es jetzt auch hochwertige Regenstiefel für die Cruiser gibt. Die Regenstiefel waren bislang überwiegend den Bikern vorbehalten. Da sich die Leistungsfähigkeit der Motorroller im Laufe der Zeit immens erhöht hat und gerade die Tourenroller immer mehr gefahren werden, sind Regenausrüstungen unverzichtbar geworden.

Die fertigungsspezifischen und materialbezogenen Eigenschaften der Regenstiefel für Rollerfans weichen von denen der Rollerstiefeln in einigen Parametern ab. Aus diesem Grund werden die Regenstiefel nicht als eigentliches Schuhwerk benutzt. Diese Ausrüstungen sind in der Absicht entwickelt worden, dass die Stiefel einfach über das momentane Schuhwerk gezogen werden, wenn ein Regenschauer in Sicht ist. Es geht also bei den Regenstiefeln für Scooterfahrer vorrangig um eine Überziehvariante. Wer keine wasserdichten Stiefel auf dem Motorroller tragen möchte, für den sind die überziehbaren Regenstiefel eine optimale Lösung.
Die Erzeugnisse lassen sich auf ein kleines Bündel zusammenfalten und passen optimal über knöchelhohes Schuhwerk. Damit sie sich beim Fahren nicht lockern und möglichst eng anliegen, lassen sich die Schäfte der Regenstiefel mit zusätzlichen Klettverschlüssen und Bändern straff fixieren.

Mit den Regenstiefeln, die gegenwärtig von verschiedenen Herstellern angeboten werden, können die Fahrzeugführer und deren Mitfahrer mit trockenen Füßen rechnen. Insbesondere die Begleiter, die auf den Fußstützen keinerlei Schutz vor Schmutz und Nässe erfahren, werden von den Regenstiefeln begeistert sein. Die komplett trockenen Innenbereiche der Regenstiefel werden durch eine Konstruktionsweise erzielt, die keine Feuchtigkeit hindurchlässt. Die einzelnen Nähte werden nicht wie bei der Mehrheit herkömmlicher Scooterstiefel doppelt vernäht, sondern ausschließlich thermisch verschweißt. Die Überstiefel werden außerdem aus einem leichten Nylongewebe gefertigt. Dieses erhält eine wasserabweisende Imprägnierung. Komplett ist der Überstiefel erst dann, wenn die Beschichtung aus Polyurethan aufgebracht wurde.

Damit das Wasser weder noch von oben noch von der unteren Seite her in die Stiefel eindringen kann, werden diese durch durchdachte Sohlenformate und gut sitzende Gummizüge optimiert. Die Sohlen bestehen aus Gummimaterialien, die wasserundurchlässig und durch eine eigenwillige Profilgestaltung rutschhemmend sind. Eine weitere Modellsparte sind die Überstiefel oder Überschuhe, für deren Erzeugung Latexgranulat aufgearbeitet wird. In diesem Zusammenhang handelt es sich um Latex mit einer extremen Elastizität. Um die Regenbekleidung für Roller- und Mopedfahrer zu komplettieren, erfreuen sich die wasserdichten Überstiefel mit einer seitlichen Druckknopföffnung ebenfalls einer großen Beliebtheit. Durch die Druckknöpfe lassen sich diese Erzeugnisse recht einfach überstreifen und wieder ausziehen. Die Überstiefel werden in den herkömmlichen Konfektionsgrößen und Farben angeboten. Auch stylingbewusste Scooterfans kommen somit auf ihre Kosten.

 

Comments are closed.